… mit zahlreichen Neuerungen anlässlich des 100. Geburtstags von Géza Anda 

orchestre en représentation orchestre en répétition

Concours

GÉZA ANDA

Internationaler Klavierwettbewerb

27. Mai 05. Juni 2021
logo

Concours

CONCOURS GéZA ANDA

Vom 27. Mai bis 5. Juni 2021 steht die Ausrichtung des
15. Internationalen Concours Géza Anda in Zürich ganz im Zeichen des Gedenkens an den grossen Pianisten zu seinem 100. Geburtstag.

MEHR ERFAHREN
ALLGEMEINE TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Jury 2021

Die Jury

15. Ausgabe | 1979 – 2021

Der
Wettbewerb

logo

2021 markiert das Jahr des 100. Geburtstags Géza Andas und der 15. Ausgabe des internationalen Klavierwettbewerbs.
Finden Sie hier den Ablauf sowie wesentliche Informationen zum Concours Géza Anda im Jahr 2021.

Ablauf

Einschreibung 01. Dez. 2020 – 31. Jan. 2021 Concours Géza Anda Bleicherweg 18, 8002 Zürich

Anmeldung zum 15. Concours Géza Anda – 27. Mai bis 5. Juni 2021

Die Anmeldung muss im Zeitraum vom 01. Dezember 2020 bis spätestens 31. Januar 2021 auf www.geza-anda.ch erfolgen.

Die Anmeldung erhält ihre Gültigkeit mit der Einzahlung der Einschreibegebühr von CHF 300.- an die
Privatbank IHAG Zürich AG, CH-8002 Zürich, Konto Nr. 11562561.2002 lautend Géza Anda-Stiftung

IBAN CH12 0852 8115 6256 1200 2
BC 8528 / Swift IHZUCHZZXXX
Ref. Concours Géza Anda 2021

Concours Géza Anda
Bleicherweg 18
CH-8002 Zürich

Tel. +41 44 205 14 23
Fax +41 44 205 14 29

info@geza-anda.ch
www.geza-anda.ch

Vorspiel (1. Runde, Dauer: max. 25 Minuten) 27. – 29. Mai 2021 Musikhochschule Konservatorium Zürich MKZ Florhofgasse 6, 8001 Zürich

Die Kandidatin / der Kandidat ist verpflichtet, folgende Werke aus der Liste des Repertoires und der Pflichtstücke vorzubereiten:

 

  1. 1. Teil
    D. Scarlatti: Eine Sonate
    oder 
    J. S. Bach: Ein Satz aus einer der sechs Partiten

2. Teil
W. A. Mozart: Eine Sonate
oder
L. van Beethoven: Eine Sonate

3. Teil
F. Liszt: Eine Etüde
oder 
F. Chopin: Eine Etüde

 

REPERTOIRE UND PFLICHTSTÜCKE DER 1. UND 2. RUNDE

Rezital (2. Runde, Dauer: 55 Minuten) 31. Mai – 01. Juni 2021 Musikhochschule Konservatorium Zürich MKZ Florhofgasse 6, 8001 Zürich

Das Programm wird zwischen der Jury und der Kandidatin / dem Kandidaten unter Berücksichtigung der Werk-Auswahl vereinbart, die sie/er aus der Liste des Repertoires und der Pflichtstücke getroffen und  bei der Bewerbung angegeben hat. Der Ablauf des Rezitals setzt zusammen aus:


  1. 1. Teil
    Eine
    vollständige Sonate aus der Liste von einem der folgenden Komponisten: Beethoven, Brahms, Chopin, Liszt oder Schubert

2. Teil 
Ein
dazu kombiniertes Werk oder eine Zusammenstellung mehrerer Werke aus der Liste.

3. Teil
Ein Werk nach freier Wahl der Kandidatin / des Kandidaten, das nicht auf der Liste enthalten sein muss.

 

REPERTOIRE UND PFLICHTSTÜCKE DER 1. UND 2. RUNDE

 

Mozart-Semifinale mit Orchester (3. Runde) 02. – 03. Juni 2021 Stadthaus – Musikkollegium Winterthur unter der Leitung von Stefan Blunier Stadthausstr. 4a, 8400 Winterthur

Der Semifinalist hat eines der nachfolgend aufgeführten Mozart-Klavierkonzerte vorzubereiten:

Nr. 9 Es-Dur KV 271 (Jénamy)
oder 
Nr. 20 d-Moll KV 466
oder
Nr. 25 C-Dur KV 503
oder
Nr. 27 B-Dur KV 595

Schlusskonzert mit Orchester (4. Runde) 05. Juni 2021 Tonhalle Maag – Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Gergely Madaras Zahnradstr. 22, 8005 Zürich

Für die Finalrunde sind die Finalisten gebeten, aus den genannten vier Gruppen Werke verschiedener Komponisten vorzubereiten, und zwar entweder zwei Werke (Auswahl aus Gruppe 1 und 2) oder drei Werke (Auswahl aus Gruppe 1, 3 oder 4 oder Gruppe 2, 3 oder 4). Die Gruppen 3 und 4 können nicht miteinander kombiniert werden.

1. ) B. Bartók
Klavierkonzert Nr. 1 (Sz 83 / BB 91)
oder
Klavierkonzert Nr. 2 (Sz 95/ BB 101)
oder
Klavierkonzert Nr. 3 (Sz 119/BB 127)

2. ) L. van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
oder
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

3. ) F. Liszt
Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur S. 124

Obligatorisch zu kombinieren mit einem der folgenden Werke

Totentanz S. 126
oder 
Fantasie über Ungarische Volksmelodien für Klavier und Orchester S. 123
oder
E. von Dohnányi: Variationen über ein Kinderlied C-Dur op. 25 für Klavier und Orchester (1914)

4.) F. Liszt
Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur S. 125

Obligatorisch zu kombinieren mit einem der folgenden Werke

Totentanz S. 126
oder 
Fantasie über Ungarische Volksmelodien für Klavier und Orchester S. 123
oder
E. von Dohnányi: Variationen über ein Kinderlied C-Dur op. 25 für Klavier und Orchester (1914)

Preise

1 CHF 40.000.-
2 CHF 30.000.-
3 CHF 20.000.-

Die Géza Anda-Stiftung vermittelt für alle drei Preisträger in der Zeit von 2021 bis 2024 eine beachtliche Zahl von Konzertauftritten und übernimmt verbindlich das kostenlose Konzertmanagement während 3 Jahren. Die Preisträger ihrerseits verpflichten sich, die zugesagten Konzertauftritte einzuhalten.

 

Sonderpreise

Sonderpreis Liszt – Bartók

Der Preis wird an die beste Interpretation eines Werken von F. Liszt oder B. Bartók an einen Kandidaten vergeben. Der Preis ist mit CHF 10.000-. dotiert.

Mozart-Preis des Musikkollegium Winterthur

Die Jury vergibt in Absprache mit dem Musikkollegium Winterthur den Mozart-Preis an einen der Semifinalisten für die beste Mozart-Interpretation in der Mozart-Runde des Concours Géza Anda 2021. Der vom Musikkollegium Winterthur gestiftete Mozart-Preis besteht aus einem Konzertauftritt mit dem Orchester und einer Gage von CHF 6.000.- .

Géza Anda – Publikumspreis

Dieser Preis zeichnet jenen Finalisten aus, der die Besucher des Schlusskonzertes am stärksten mit seiner Persönlichkeit und seiner musikalischen Gestaltungskraft zu begeistern vermag. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich der Publikumspreis im Gegensatz zum offiziellen Jury- Entscheid, welcher die künstlerische Leistung aller vier Prüfungsrunden berücksichtigt, lediglich auf die Darbietung der Finalisten am Abend des Schlusskonzertes vom 5. Juni 2021 in der Tonhalle Zürich bezieht. Der Publikumspreis wird von der Privatbank IHAG Zürich AG gestiftet und beinhaltet einen Konzertauftritt.

Hortense Anda-Bührle-Förderpreis

Die Géza Anda-Stiftung vergibt einem jungen Wettbewerbsteilnehmer den Hortense Anda-Bührle-Förderpreis für eine vielversprechende künstlerische Leistung während des Wettbewerbs. Der Preis besteht aus einer Prämie von CHF 3.000.-.