ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER DER GÉZA ANDA-STIFTUNG

audite-Geza-Anda-recadree-768x512

CD MIT UNVERÖFFENTLICHTEN AUFNAHMEN AUS LUZERN

Aktualisiert 17. Februar 2022

Aus Anlass des 100. Geburtstags von Géza Anda erscheint beim Label „Audite“ in Zusammenarbeit mit der Géza Anda-Stiftung und dem Lucerne Festival eine CD mit unveröffentlichten Aufnahmen des Schweizer Radios von den Internationalen Musikfestwochen Luzern aus den Jahren 1955 und 1965. Im Bach-Doppelkonzert ist Géza Anda mit der von ihm hochverehrten Clara Haskil zu hören, es dirigiert Herbert von Karajan. Zwei Bartók-Konzerte hingegen erklingen unter der Leitung von Ferenc Fricsay und Ernest Ansermet.

Livre-Rathertrecadree-e1645090428973-1024x613

GÉZA ANDA. PIANIST – DAS BUCH

Aktualisiert 15. Februar 2022

Wolfgang Ratherts neues Buch über Géza Anda enthält letzte Ergebnisse seiner Forschung und beleuchtet unter anderem Aspekte von Géza Andas Leben und Wirken, seiner Diskographie, seines Erbes sowie die Geschichte des Concours Géza Anda. „Géza Anda. Pianist“ ist in einer zweisprachigen Version in Deutsch und Englisch beim Wolke-Verlag erschienen.

Hans-Jecklin1-768x512

Géza Anda (1921-1976)

Aktualisiert 2. Februar 2022

„Zeitzeugen – A series of contemporary witnesses of a great pianist“ No. 1 – Interview mit Hans Jecklin

1

RÜCKBLICK GÉZA ANDA JUBILÄUMSNACHT IM KUNSTHAUS ZÜRICH

Aktualisiert 2. Dezember 2021

Mit einem siebenstündigen Klaviermarathon in der Nacht vom 18. auf den 19. November 2021 wurde im Kunsthaus Zürich der 100. Geburtstag Géza Andas gefeiert. Neun Concours-Preisträgerinnen und Preisträger von 1979 bis 2021 spielten dabei ein dem Anlass angemessenes Programm ihrer Wahl. Höhepunkt war Georges Pludermachers Darbietung um Mitternacht der „Diabelli-Variationen“, die er seinerzeit noch bei Géza Anda studiert hatte.

Ein grosser Dank geht an alle Beteiligten für die Durchführung dieses äusserst stimmungsvollen Abends!

anton-gerzenberg

AUFZEICHNUNG DES GÉZA-ANDA JUBILÄUMS-KONZERTS IN BUDAPEST

Aktualisiert 26. November 2021

Als Abschluss der Jubiläums-Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag von Géza Anda fand am 20. November in der Liszt-Akademie in Budapest eine grosse Mozart-Gala mit vier Konzerten im Geiste des Jubilaren statt.

Am Ort, wo Anda studierte, spielten die beiden Sieger des Concours Géza-Anda Anton Gerzenberg (2021) und Dénes Várjon (1991), der gemeinsam mit Izabella Simon musizierte und den Abend organisierte. Jonathan Biss und Alina Ibragimova spielten weitere Konzerte von Mozart. Concerto Budapest begleitete unter der Leitung von András Keller. Wir laden Sie ein, das gesamte, hochwertig produzierte Konzert noch bis zum 20. Dezember auf folgendem link nochmals gratis zu geniessen:

visuel-site-afficheV2

18. NOVEMBER 2021: KLAVIER-NACHT ZUM 100. GEBURTSTAG VON GÉZA ANDA [aktualisiert 18. November 2021]

Aktualisiert 18. November 2021

Klaviermarathon mit Géza Anda-Laureaten von 1979 bis 2021 im Bührle-Saal des Chipperfield-Baus, Kunsthaus Zürich

Als Höhepunkt spielt um Mitternacht Georges Pludermacher, Gewinner des allerersten Concours, Beethoven’s “Diabelli-Variationen”, die er noch bei Géza Anda studiert hat. Die Sammlung Emil Bührle bleibt während des Klaviermarathons geöffnet. Eintritt frei.

Mit: Georges Pludermacher, Heidrun Holtmann, Konstanze Eickhorst, Filippo Gamba, Sergey Koudriakov, Jinsang Lee, Julian Trevelyan, Giorgi Gigashvili

image0

CLAIRE HUANGCI SPIELT AN DER JUBILÄUMS KLAVIER-NACHT „BILDER EINER AUSSTELLUNG“

Aktualisiert 18. November 2021

Wir sind glücklich ankündigen zu dürfen, dass Claire Huangci die Siegerin des Concours Géza Anda 2018 an unserem grossen Klavier-Marathon im Kunsthaus auch dabei sein kann.

Sie wird umringt von Meisterwerken der Kunstgeschichte den berühmten Klavierzyklus von Modest Mussorgski spielen. Damit werden insgesamt 9 Preisträger an diesem einmaligen Anlass auftreten.

DG-Geza-Anda-recadree-768x512

8. OKTOBER: DG BOX ZUM 100-JAHR-JUBILÄUM VON GÉZA ANDA

Aktualisiert 4. November 2021

Géza Anda war einer der damals seltenen Exklusivkünstler der Deutschen Grammophon und machte zahllose Aufnahmen für das legendäre gelbe Label. Im Vorfeld seines 100. Geburtstags veröffentlicht die DG eine Box mit 17 CDs, welche zahlreiche von Géza Andas berühmten Studioaufnahmen vereint. Dazu gehören die kompletten Mozart-Klavierkonzerte mit der Camerata Salzburg. Zum ersten Mal in der Geschichte der Schallplatte leitete sie der Solist vom Klavier aus, ein Zyklus der immer noch als Referenz gilt.

Neben Géza Andas zentralem Repertoire für Klavier und Orchester enthält die Box unter anderem seine Interpretationen von Griegs Klavierkonzert, Francks Symphonischen Variationen, Bartóks Rhapsodie für Klavier und Orchester und das wunderbare Beethoven-Tripelkonzert mit Wolfgang Schneiderhan, Pierre Fournier, Géza Anda sowie dem Dirigenten Ferenc Fricsay.

Die Soloaufnahmen werden durch eine CD ergänzt, welche Musik von Bach-Busoni, Scarlatti, Liszt-Busoni, Chopin, Schumann und Brahms enthält. Sie wurden von Schellackplatten aufbereitet und sind zum Teil erstmals auf CD verfügbar.

nelson-freire-site-internet

ER SANG MIT WÄRME UND BEBTE VOLLER LEBEN. (FAZ)

Aktualisiert 2. November 2021

Wir sind tief betroffen vom Hinschied Nelson Freires. Nelson Freire schenkte uns sehr viel von seiner Zeit und seiner Weisheit und kümmerte sich intensiv um die Vorbereitung des 15. Concours Géza Anda. Er hatte sich einverstanden erklärt, den Vorsitz der Jury zu übernehmen und hoffte bis kurz vor Beginn des Concours am 26. Mai 2021, dass er tatsächlich nach Zürich reisen und diese Funktion wahrnehmen könne. Zahlreiche unserer Wettbewerbskandidatinnen und Kandidaten verehrten Nelson Freire zutiefst. Für uns war er nicht nur ein wunderbarer Musiker, sondern auch ein grosser Freund.

Mit seinem «untrüglichen Sinn für pianistische Präsenz, der sich nie wichtigtuerisch vor die Musik drängte» (Harald Eggenbrecht in der «Süddeutschen Zeitung») war Nelson Freires Spiel erfüllt von «Wärme und bebte voller Leben» (Jan Brachmann, FAZ).

Nelson Freire wird für immer in unserem Herz verweilen.

Abschlusskonzert_33

GIORGI GIGASHVILI GEWINNT DEN KISSINGER KLAVIEROLYMP

Aktualisiert 4. Oktober 2021

Am vergangenen 5. Juni sprach die Géza Anda-Stiftung den Hortense Anda-Bührle Förderpreis für eine(n) der jüngsten Teilnehmer(innen) am Concours Géza Anda dem 20jährigen Georgier Giorgi Gigashvili zu. Aufgrund dieser Leistung wurde er eingeladen, in Deutschland am renommierten Kissinger KlavierOlymp teilzunehmen.

Sechs hervorragende Pianistinnen und Pianisten nahmen an diesem freundlichen Wettstreit teil, der ein Solorezital sowie einen etwa 20minütigen Beitrag zum Finalkonzert umfasste. Giorgi trug ein abwechslungsreiches Programm vor, welches die Musikgeschichte von Scarlatti bis Ustvolskaya durchschritt und wiederholte im Final Chopins Ballade Nr. 4 sowie Liszts Mazeppa-Ouvertüre. Für sein Spiel gewann er schliesslich den Ersten und den Publikumspreis des 19. Kissinger KlavierOlymps.

Den Final mit allen sechs Kandidat/innen kann man am Samstag, 16. Oktober, ab 15:05 auf Bayern Klassik nachhören.

©Dmitry Khamzin

2. OKTOBER: JULIAN TREVELYAN ERÖFFNET DAS FESTIVAL „PIANO-EXTRAVAGANZA” IN SOFIA

Aktualisiert 28. September 2021

Die Eröffnung des renommierten Festivals „Piano-Extravaganza” in der Sofioter Philharmonie ist dieses Jahr dem 100. Geburtstag von Géza Anda gewidmet. Neben Julian Trevelyan treten während des Festivals unter anderem Krasimira Stoyanova, Valentina Lisitsa, Alexander Malofeev und Szymon Nehring auf.

Claire-Huangci-recadree

CLAIRE HUANGCIS NEUE BACH-CD

Aktualisiert 28. September 2021

Claire Huangci nahm während des Lockdowns gleich mehrere CDs auf, unter anderem mit Unterstützung des Südwestrundfunks. Ganz neu auf dem Markt ist ihre CD mit Bach Toccaten.

Geza-Anda-recardee-768x512

MULTIDISZIPLINÄRER EVENT IN BUDAPEST ZUM 100. GEBURTSTAG VON GÉZA ANDA

Aktualisiert 20. September 2021

Mit verschiedenen Ereignissen kündigt sich bereits der 100. Geburtstag von Géza Anda an… In diesem Zusammenhang findet am 24. September im Institut français in Budapest ein Event statt, der mehrere Kunstformen miteinander vereint:
18:30: Die öffentliche Vorführung des historischen Films (1965) von Richard Leacock und Rolf Liebermann über Géza Anda im Rahmen des renommierten Budapester Dokumentarfilmfestivals „Budapesti Klasszikus Film Maratonon“.
19:30: Der Gewinner des Concours Géza Anda 1991, Dénes Varjón, spielt Beethovens Sonata quasi una Fantasia für Klavier Es-Dur op. 27/1.
Im Foyer des Instituts werden von Aimery Chaigne entworfene Plakate zum Géza Anda-Jubiläum ausgestellt.

CD-sergey-tanin-recadre

SERGEY TANINS ERSTE CD ERSCHEINT BEI PROSPERO CLASSICAL

Aktualisiert 2. September 2021

„Sergey Tanin Plays Brahms, Schubert-Liszt, Prokofiev“ heisst die neue CD, welche beim jungen, aber bereits sehr erfolgreichen Schweizer Label Prospero Classical erschienen ist.

Den grossen Gefühlen in Brahms‘ Erster Sonate sowie der Aufmüpfigkeit von Prokofjews frühen 10 Klavierstücken fühlt sich Sergey Tanin heute besonders nahe: tatsächlich hatten die beiden Komponisten sie in praktisch seinem Alter geschrieben, in ihren Zwanzigern. Mit Schubertliedern bearbeitet von Liszt beschäftigt sich Sergey seit längerem, weil sie vom Interpreten Welten an Farben und technischer Fertigkeit verlangen, die es nach und nach zu erforschen gilt.

Sergey-Tanin-recadree

SERGEY TANIN SPIELT BEIM FESTIVAL VON CERVO FÜNF ZUGABEN

Aktualisiert 11. August 2021

Sergey Tanins äusserst erfolgreiches Rezital auf der stimmungsvollen Piazza in Cervo können Sie hier nachhören:

Zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals erklatschte sich das Publikum vom jungen Solisten fünf Zugaben.

In wenigen Wochen erscheint übrigens beim Label Prospero Classical Sergeys erste CD. Weitere Informationen folgen demnächst.

Concours Geza Anda 2018Mozart-Prüfung im Stadthaus Winterthur. Die Finalisten werden vom Musikkollegium Winterthur unter der Leitung von Theodor Guschlbauer begleitet.Winterthur, den 09.06.2018Copyright: Geza Anda Stiftung / Priska Ketterer

MORGEN SPRINGT CLAIRE HUANGCI FÜR MARIA JOÃO PIRES BEIM KLAVIERFESTIVAL RUHR EIN!

Aktualisiert 5. Juli 2021

Dienstag, 6. Juli 2021, 20:00, Historische Stadthalle, Wuppertal Dabei wird Claire Werke von Bach/Busoni, Beethoven und Schubert spielen.

Finale-recadree

SONDERPREISE DES 15. CONCOURS GÉZA ANDA

Aktualisiert 6. Juni 2021

Im Anschluss an den 15. Concours Géza Anda vergaben verschiedene befreundete Partnerorganisationen ihrerseits Preise zu Ehren des Wettbewerbs an Semifinalisten und Finalisten des Wettbewerbs:

– den durch Ricardo Castro gesprochenen Prêmio Nelson Freire für ein Play-Conduct-Konzert mit dem brasilianischen Jugendorchester Neojiba an Richard Octaviano Kogima.
– den Jury-Spezialpreis der Moskauer Philharmonie für ein Solorezital im Kammersaal der Philharmonie an Vasilii Zabolotnii.
– den Spezialpreis des Müpa (Palast der Künste) Budapest für ein Konzert mit Orchester im Rahmen ihres Preisgewinnerzyklus 22/23 an Anton Gerzenberg.

6P3A1558-768x512

DIE PREISTRÄGER DES 15. CONCOURS GÉZA ANDA

Aktualisiert 5. Juni 2021

Nach einem spannenden Final in der Tonhalle Maag am 5. Juni 2021 verlieh die Jury unter dem Vorsitz von Gerhard Oppitz folgende Preise des 15. Concours Géza Anda:

1. Preis: Anton Gerzenberg (1996, Deutschland) 2. Preis: Julian Trevelyan (1998, Vereinigtes Königreich) 3. Preis: Marek Kozák (1993, Tschechische Republik).

Der Liszt-Bartók Preis ging an Mihály Berecz (1997, Ungarn), der Mozart-Preis sowie der Publikumspreis an Julian Trevelyan (1998, Vereinigtes Königreich), der Hortense Anda-Bührle Förderpreis an Giorgi Gigashvili (2000, Georgien).

Der alle drei Jahre stattfindende Concours Géza Anda gilt als einer der prestigesträchtigsten und anspruchsvollsten Klavierwettbewerbe. Er wurde im Andenken an den berühmten ungarisch-schweizerischen Pianisten Géza Anda von seiner Witwe Hortense Anda-Bührle gegründet. 2021 findet er zum 15. Mal statt; geichzeitig jährt sich der Geburtstag Géza Andas zum 100. Mal.

36 Kandidatinnen und Kandidaten aus aller Welt massen sich zwischen dem 27. Mai und dem 5. Juni in vier Runden – dem Vorspiel, dem Rezital, dem Mozart-Semifinal sowie dem Final – am MKZ Musikkonservatorium Zürich, im Stadthaus Winterthur sowie in der Tonhalle Maag, Zürich.

Archiv 2021

Corine-Mauch-petite

GRUSSWORT VON CORINE MAUCH

Aktualisiert 26. Mai 2021

Das Kulturleben wurde von der Pandemie hart getroffen. Beim letztmaligen Concours Géza Anda 2018 hätte wohl niemand damit gerechnet, dass die jetzige 15. Ausgabe dieses renommierten Wettbewerbs vor solch grosse Herausforderungen gestellt würde.

Gerade für viele junge Pianistinnen und Pianisten, die auf dem Sprungbrett zu einer solistischen Karriere stehen, ist es entscheidend, ob und wie sie die Gelegenheit erhalten, sich in einem internationalen Umfeld präsentieren zu können. Sie sind in grossem Masse von funktionierenden Musikinstitutionen und einem Weltmarkt abhängig, der ihnen die nötigen Auftrittsplattformen bietet.

Es freut mich sehr, dass sich die Géza Anda Stiftung und das Team des Concours trotz und gerade auch wegen der coronabedingt anspruchsvollen Lage dafür entschieden haben, den Klavierwettbewerb 2021 in Zürich durchzuführen. Ob die Konzerte live oder per Streaming erlebt werden können, gewiss ist: 42 jungen Pianistinnen und Pianisten wird durch ein grosses und flexibles Engagement die Möglichkeit eröffnet, beruflich einen Schritt weiter zu kommen und einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu werden.

Ich danke allen Beteiligten für die Organisation dieses besonderen Concours und wünsche den Teilnehmenden wertvolle neue Erfahrungen.

Corine Mauch Stadtpräsidentin

 

silvia-steiner-offiziell-2021-300dpi-768x512

GRUSSWORT VON SILVIA STEINER

Aktualisiert 12. Mai 2021

Der Concours Géza Anda gilt bereits als einer der anspruchsvollsten Klavierwettbewerbe der Welt. Die Pandemie fordert den Teilnehmenden und Organisatoren einen noch aussergewöhnlicheren Einsatz ab. Mein Respekt vor dieser Leistung könnte deshalb nicht grösser sein. Ich wünsche allen Talenten schon heute viel Glück und Erfüllung im musikalischen Wettbewerb!

Silvia Steiner EDK-Präsidentin Bildungsdirektorin des Kantons Zürich

This site is registered on wpml.org as a development site.