REPERTOIRE UND PFLICHTSTÜCKE

Allgemeine Teilnahmebedingungen:

(1) Der 15. Concours Géza Anda findet vom 27. Mai bis 5. Juni 2021 statt.

(2) Ziel des Wettbewerbs („Concours“) ist die Förderung besonders begabter Pianistinnen und Pianisten.

(3) Zur Teilnahme am Concours berechtigt sind Pianistinnen und Pianisten aller Nationalitäten, welche nach dem 27. Mai 1989 geboren sind.

(4) Anmeldung und Einschreibegebühr

Die elektronische Anmeldung mit Eingang bis spätestens am 31. Januar 2021 über
www.geza-anda.ch muss enthalten:

– Lebenslauf
– Foto des Anmeldenden
– Passkopie
– Video-Einspielung (Einsendung erst ab 1. Dezember 2020 möglich)
– Elektronische Auswahl mit vorgegebenen Optionen des am Wettbewerb zu präsentierenden Repertoires
– Informationen betreffend allfällige Verpflichtungen gegenüber Konzertagenturen

Die Anmeldung erhält ihre Gültigkeit nach Einzahlung der Einschreibegebühr von CHF 300.- an die

Privatbank IHAG Zürich AG
Bleicherweg 18
CH-8002 Zürich
Konto Nr. 11562561.2002 lautend Géza Anda-Stiftung
IBAN CH12 0852 8115 6256 1200 2
BC 8528 / Swift IHZUCHZZXXX
Vermerk: Einschreibegebühr 2021

Anmeldungen, die den Wettbewerbsbestimmungen nicht entsprechen, werden nicht berücksichtigt; eine allfällig bereits bezahlte Einschreibegebühr wird zurückerstattet.

(5) Der Concours gliedert sich auf in:

Vorspiel (1. Runde): max. 25 Min. (27.-29. Mai 2021, Zürich)
Rezital (2. Runde): ca. 55 Min. (31. Mai-1. Juni 2021, Zürich)
Mozart-Semifinale mit Orchester (2./3. Juni 2021, Winterthur)
Schlusskonzert mit Orchester (Finalrunde) (5. Juni 2021, Zürich)

Eine allenfalls notwendige Verschiebung dieser Daten wird den Teilnehmenden rechtzeitig bekanntgegeben.

(6) Entscheid über Zulassung zum Vorspiel (1. Runde)

Die Jury bestimmt die Zulassung zum Vorspiel (1. Runde) aufgrund einer Video-Aufnahme, die via www.geza-anda.ch ab 1. Dezember 2020 bis spätestens 31. Januar 2021 eingesandt werden muss. Die ungeschnittene Aufnahme soll Werke/Sätze aus der klassischen, romantischen und der Klavierliteratur zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis ca. 1945 nach freier Wahl (total 30 Min.) enthalten:

Video-Aufnahme von je ca. 10 Minuten
Satz/Werk der Klavierliteratur des 18. Jahrhunderts
Satz/Werk der Klavierliteratur des 19 Jahrhunderts
Satz/Werk der Klavierliteratur des 20. Jahrhunderts bis ca. 1945

Die Angemeldeten erhalten bis 31. März 2021 Bescheid, ob sie zum Vorspiel (1. Runde) zugelassen werden.

Werke, welche bereits teilweise oder vollständig auf der mit der elektronischen Anmeldung eingereichten Video-Aufnahme enthalten sind, dürfen während des Concours nicht mehr vorgetragen werden.

(7) Die zur 1. Runde zugelassenen Teilnehmenden haben sich am 26. Mai 2021, 14.00 Uhr, zur Einschreibung an folgender Adresse einzufinden:

Musikschule Konservatorium Zürich MKZ
Florhofgasse 6, 8001 Zürich

einzufinden.

(8) Bei der Einschreibung am 26. Mai übergeben die Kandidat/innen dem Sekretariat des Concours die Noten des kurzen Stücks („encore“), welches sie im 3. Teil des Rezitals (2. Runde) spielen möchten.

Gleichzeitig geben sie dem Sekretariat die Kadenzen bekannt, welche sie im Mozart-Semifinale und, falls sie ein Beethovenkonzert gewählt haben, im Finale spielen möchten. Handelt es sich um selten gespielte oder eigene Kadenzen, übergeben die Kandidat/innen dem Sekretariat die entsprechenden Noten.

(9) Rückerstattung der Einschreibegebühr

Jene Angemeldeten, welche aufgrund der eingesandten Videoaufnahme nicht zur 1. Runde zugelassen werden, erhalten die einbezahlte Einschreibegebühr zurück.
Nach der 1. Runde wird auch den Wettbewerbsteilnehmenden die Einschreibegebühr rückerstattet.

(10) Reise- und Aufenthaltsspesen / Unterbringung

Reise- und Aufenthaltsspesen gehen zu Lasten der Teilnehmenden. Das Wettbewerbs-Sekretariat steht für Auskünfte zur Verfügung und ist bei der Unterbringung und bei der Organisation von Übungsmöglichkeiten behilflich.

Eine Anzahl von Privatunterkünften mit Übungsmöglichkeiten steht den Teilnehmenden auf Wunsch kostenlos zur Verfügung.

Teilnehmende, die von der Teilnahme zurücktreten, sind verpflichtet, dies umgehend dem bekanntgegebenen Gastgeber und dem Sekretariat mitzuteilen.

(11) Jury und Bewertung

Die Bewertung der Teilnehmenden erfolgt durch eine Jury von internationalen Fachexperten nach künstlerischen Kriterien.

Die Jury entscheidet nach jeder Runde in geheimer Beratung endgültig und verbindlich, welche Teilnehmenden zur nächsten Runde zugelassen werden.

Die in einer Runde ausgeschiedenen Teilnehmenden haben keinen Anspruch, an der nächsten Prüfung teilzunehmen.

Nach dem Ende des Schlusskonzerts (Finalrunde) entscheidet die Jury in geheimer Beratung endgültig und verbindlich über die Preisträger/innen.

Das Urteil der Jury ist endgültig und kann nicht angefochten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(12) Preise

Die Jury kann einen 1./2./3. Preis in Form eines Geldbetrags und/oder weitere Preise verleihen, ist dazu aber nicht verpflichtet.

(13) Vermittlung von Konzertauftritten

Die Géza Anda-Stiftung vermittelt kosten- und provisionslos während drei Jahren nach dem Concours für die Preisträger/innen Konzertauftritte in verschiedenen Ländern und übernimmt das Konzertmanagement.

Die Übernahme von Vermittlung und Konzertmanagement stehen unter der Bedingung, dass sich die Preisträger/innen ihrerseits verpflichten, die zugesagten Konzertauftritte einzuhalten. Die Verletzung dieser Bedingung kann zur Schadenersatzpflicht der Preisträger/innen führen.

Im Zusammenhang mit diesem kosten- und provisionslosen Konzertmanagement wird das Wettbewerbsbüro der Géza Anda-Stiftung die Zusammenarbeit mit allfälligen bestehenden Konzertagenturen der Preisträger/innen 2021 in einer Vereinbarung regeln. Die Teilnehmenden sind verpflichtet, bei der Anmeldung allfällige vertragliche Verpflichtungen und Zusammenarbeiten mit Konzertagenturen offen zu legen.

(14) Rücktritt von Teilnahme

Teilnehmende, welche an der Teilnahme am Concours verhindert sind, sind aus organisatorischen Gründen gebeten, sich umgehend, spätestens aber einen Monat vor Wettbewerbsbeginn beim Sekretariat abzumelden.

Teilnehmende, die sich zum zweiten Mal vom Concours Géza Anda abmelden, sind von der Teilnahme an zukünftigen Wettbewerben ausgeschlossen.

Teilnehmenden, die vor Wettbewerbsbeginn von der Teilnahme zurücktreten, wird die Einschreibegebühr nicht rückerstattet.

(15) Aufzeichnungen / Urheberrechte

Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis mit der Bild- und Tonaufzeichnung ihres Vortrags. Sie verpflichten sich, beim Video-Livestream, bei Radio-, bzw. Fernsehaufnahmen und -sendungen, die im Zusammenhang mit dem Wettbewerb aufgezeichnet werden und auf www.geza-anda.ch abrufbar sind, kostenlos mitzuwirken. Dies schliesst auch das Schlusskonzert (Finalrunde) ein, welches aufgezeichnet und live ausgestrahlt werden wird.

Mit der Anmeldung zum Wettbewerb übertragen die Teilnehmenden an die Géza Anda-Stiftung allfällige urheber- und sämtliche leistungsschutzrechtlichen Befugnisse an Ton- und Filmaufnahmen ihrer Teilnahme und ihres Vortrags am Concours für alle Verwendungen im Zusammenhang mit dem Concours. Die Géza Anda-Stiftung ist berechtigt, Texte, Bilder, Ton- oder Filmaufnahmen für die Promotion im Zusammenhang mit dem laufenden und künftigen Concours nach freiem Ermessen zu verwenden oder Bild-, Ton- und Tonbildträger zu nicht kommerziellen Zwecken zu veröffentlichen.

(16) Die Teilnehmenden anerkennen mit der Anmeldung die Jury sowie die Ausschreibung und die Bedingungen des Concours.

(17) Die Teilnahme, Teilnahmebedingungen und Durchführung des Concours unterstehen schweizerischem Recht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist am Sitz der Géza Anda-Stiftung in Zürich.

Stand 1. September 2020

Änderungen vorbehalten

Concours Géza Anda
Bleicherweg 18
CH-8002 Zürich

Tel. +41 44 205 14 23
Fax +41 44 205 14 29

info@geza-anda.ch
www.geza-anda.ch