de

©Dmitry Khamzin

Julian Trevelyan ist ein britischer Musiker. Im Alter von 16 Jahren gewann er den Hauptpreis beim Concours Marguerite Long. Er ist ausserdem Preisträger bei den Wettbewerben CFRPM, Dudley, Dumortier und Kissingen. Unterstützt von Patrick Masure studiert er an der École Normale Alfred Cortot bei Rena Shereshevskaya. Er hat dort auch Komposition studiert und ist Composer in Residence beim Ensemble Dynamique. Ausserdem ist er ein Alumnus der Lieven International Piano Foundation und hat bei Christopher Elton und Elizabeth Altman studiert. Julian hat mehr als zwanzig verschiedene Klavierkonzerte aufgeführt, darunter die erste Fassung von Tschaikowskys Konzert op. 23. Er gab die russische Erstaufführung des Concertino für Klavier und Orchester von Lucas Debargue im Zaryadye-Saal in Moskau. Überdies studierte Julian Trevelyan Musikwissenschaft an der Universität Oxford und hat einen Abschluss in Geologie. Er leitet ein Streichquartett, spielt historische Instrumente und ist Teil eines Mandarin-Acapella-Chores. In seiner Freizeit liest er gerne, kocht und treibt Sport.